space
left
PinPoint Memory Key Systems
right
 Produkte > Allgemeine Info  
 
Information über unsere Systeme
space

Pin Point Touchless-Key / Card System


Das Touchless Key/Card System kann nach dem Baukastenprinzip beliebig nachgerüstet werden, wobei die jeweiligen Terminals ( Türen, Parkschranken, Rangeballautomaten, Getränkeautomaten, E-Cars, Startterminals usw. ) nicht Online mit dem stationären PC verbunden werden müssen. Ein Online Verbund oder eine Funkmodemverbindung ist aber noch zusätzlich möglich.
Zur Aufspeicherung wird der Touchless-Key oder die Touchless-Card einfach auf die Schreib- Lesestation gelegt, die mittels Kabel an den stationären PC ( RS-232 -Schnittstelle / USB-Schnittstelle ) im Sekretariat angeschlossen ist.
Mit Bezahlung wird dem Touchless-Key/ Card Anwender automatisch sein Guthaben bzw. Türberechtigung auf den Datenspeicher übertragen, dieser kann dann sofort an den kompatiblen Stellen ( Ballautomat, Getränkeautomat, Türsystem usw. ) über sein Konto oder seine Zutrittsberechtigung verfügen.
Der Club Betreiber bzw. Firmeninhaber ist völlig autark bei der Programmierung und Verwaltung der Touchless-Keys oder Touchless-Cards.
Für Sauna- oder Hallenbad Gäste sind wahlweise auch wasserdichte Armbänder mit dem Touchless- Chipmodul alternativ erhältlich.

Die Vorteile für den Clubbetreiber liegen hauptsächlich in der Personal- Entlastung bei gleichzeitiger Einnahmensteigerung. Siehe auch beigefügte Rentabilitätsaufstellungen.
In Verbindung mit dem elektronischen Türsystem erhöht sich der Sicherheits- Standard im Clubhausbereich. Für Hochsicherheitsbereiche empfehlen wir eine zusätzliche Ausstattung mit Digital- Schließzylindern bzw. automatischer Verriegelung.
Bei Verlust oder aus sonstigen Gründen, kann jeder einzelne Touchless-Key oder Karte auch vor dem eingetragenem Ablaufdatum gesperrt werden.

Für den Restaurantbetrieb oder Restaurantpächter ist zusätzlich noch ein eigenes Pächterkonto zur separaten Buchung ( absolut Datensicher getrennt ) auf jeden Club- Key eingerichtet. ( Siehe auch Software Beschreibung )
 

Touchless-Keys / Cards

Die Touchless-Keys ( 10 Jahre Garantie ) oder Touchless-Cards ( 2 Jahre Garantie ) sind mit modernster RFID- Technologie System Legic® ausgestattet. Sie können beliebig mit jedem Geldbetrag, Kreditlimit, Automaten- Skonti, Ablaufdatum, Türberechtigung, Kreditbetrag, Kundeninfotext, etc. programmiert werden.
Auf der Frontseite der Keys wird Ihr Clublogo in Reliefteilausführung laut beigestellter Vorlage integriert. Bei den Standard Keys ( große Ausführung ) hat das Reliefteil einen DA von 30mm, bei den Mini Keys ( kleine Ausführung ) beträgt der Logo Durchmesser 22mm. Die Mini Keys sind auch mit einem normalen Golfball Logo ( neutral ) erhältlich.
Die Rückseite der Standard Keys kann noch mit einem Werbeaufkleber im Durchmesser von 21mm bestückt werden.
Die Reliefteil Werkzeugkosten für die Touchless-Keys sind ab einer Bestellung von 300 Keys je Sorte im angebotenen Stückpreis inkludiert.

Die Chip- Speichereinteilung ist für bis zu 2 getrennte Golfanlagen mit je 2 verschiedenen Geldbörsen samt Kreditlimit vordefiniert.
DH. Jeder (e) Key / Karte kann für bis zu 2 verschiedene Golfanlagen mit insgesamt 4 verschiedenen Geldbörsen aktiviert werden.
Buchungen von unterschiedlichen Betreiber Gesellschaften ( Golfclub -, Restaurant-, oder Pro Shop Betreiber ) können somit - datensicher getrennt - programmiert und verwaltet werden.
Die letzte Buchung ( gleichgültig ob als Aufbuchung bei der PC-Station oder als Abbuchung bei den Automaten ) wird zusätzlich zur Kontrolle mit Betrag, Datum / Zeit und Terminal Nr. auf dem Datenträger hinterlegt.
 

Dispenser Tickets für Tagesgäste ( DC-System )

Die Codierung bei den DC- Einmalkarten - auch als Greenfee Karte ( Anhänger ) gleichzeitig verwendbar - ist für max. 15 Punkte ( Ballausgaben bzw. Jetons ) sowie für max. 4 verschiedene Türberechtigungen ( sofern als Kombileser ausgestattet ) pro Karte innerhalb des Gültigkeitsbereiches vorgerichtet.

Die Erstellung bzw. der Ausdruck erfolgt entweder mittels Pin Point Programm oder sonst direkt aus dem Cash Pro PC-Programm von Winscore und vorhandenem System- Laserdrucker. ( ZB. HP-Laserjet oder gleichwertig ) Ein wasserfester bzw. wischfester Druck kann auch mittels Thermotransfer Drucker ( ZB. Type Eltron 2742 ) durchgeführt werden.
Normalerweise reicht aber für Tagesgäste der Ausdruck mittels Laserdrucker, manche Kunden haben daher Greenfeekarten mit Abriss zur gesonderten Aufbewahrung der Codierung am Abriss für Ballautomat und Zutritt.
 

Ballautomat Abbuchungselektronik

Die Zusatzelektronik für den Ballautomat wird als Einheit mit Frontplatte, Einbaugehäuse, Elektronikeinheit mit Antenne, LCD-Modul, 2 Stk. Piezotaster, samt Netzteil für Spannungsversorgung und Kabeleinheit geliefert. Jeder Ballautomat ( mechanische Automaten ausgenommen ) kann mit der Pin Point Elektronik nachgerüstet werden. Alle Komponenten sind ( MIL- Standard ) für eine problemlose Anwendung im Außenbereich und so für Betriebs- Temperaturen von –10 bis +70 Grad C. geeignet. Eine direkte Sonnenbestrahlung und Hitzeentwicklung über +70 Grad Celsius sollte aber möglichst durch entsprechende Beschattung im Hochsommer vermieden werden.
Zur Ballausgabe stehen serienmäßig 2 Tasten bzw. 2 Ausgaberelais für unterschiedliche Ballausgabe Mengen zur Auswahl. ZB. Fach 1 mit 24 Bälle und EUR 2,00 Abbuchung und Fach 2 mit 36 Bällen und EUR 4,00 Abbuchung. Für diese Richtpreise können Sie den einzelnen Kunden noch individuelle Skonti im Bereich von +/- 100% eintragen. DH. Bei einem eingestellten Richtpreis von EUR 2,00 und Auswahl +/- 100% kann jeden Kunden ein individueller Abbuchungspreis in 1%-Schritten zwischen EUR 0,00 und EUR 4,00 programmiert werden.
Für Anwendungen mit Range Fee wird eine zusätzliche Abbuchungstaste zur Abbuchung des täglichen Range Fee Betrages direkt bei der Ballautomat Elektronik aktiviert. Sie können aber auch einen gemischten Betrieb für Kunden mit Range Fee und Mitglieder ohne Range Fee selbständig programmieren. Die Kennung für die Range Fee Pflicht wird am Datenträger hinterlegt. Diese Anwendung ist daher auch Offline ( ohne Verbindung zum Stat. PC. ) möglich.
Die letzten 2000 / 30.000 Buchungssätze werden im Ereignisspeicher zur Auslesung mittels Laptop, Datenshuttle, Datenfunk oder Online Verbindung im Terminal automatisch hinterlegt. Am beleuchteten Display ( 2- zeiliges LCD- Modul ) werden die Führungstexte und Kontostände bei jeder Transaktion angezeigt.
Beim reinen Online Betrieb können alle Konfigurationen inkl. Fernauslösung für Fach 1 oder Fach 2 mittels Softwarebefehl durchgeführt werden.
 

Online / Offline PC Verbindung

Unsere Systeme funktionieren standardmäßig auch im Offline Betrieb, DH. es ist keine fixe Kabel- oder Funkverbindung zwischen PC im Sekretariat und den Automaten- bzw. Türstationen zwingend notwendig.
Die wichtigsten Funktionen sind somit auch Offline mit unterschiedlichen Master-Keys vom PC zu den Automaten zu übertragen oder direkt bei den Automaten abzufragen. ( Sperren / Freigeben von Datenträgern, Abgaberichtpreise bei Ballautomaten konfigurieren, Daueröffnung bei Türsystem einstellen, Abbuchungsdaten anzeigen, etc. )
Alle Terminals ( Ballautomat, Getränkeautomat, Zutritt etc. ) verfügen über eine RS-232 bzw. RS-485 Schnittstelle für eine mögliche Online Verbindung mittels Datenfunk, Kabelverbindung oder Datenbox Anschluss, zur Abfrage der Ereignisspeicherdaten.
Ca. 2000 bis 100.000 ( je nach Ausführung ) Ereignisse mit Datum/Zeit, Mitgliedsnummer, Abbuchungsbetrag, Kontostand nach Abbuchung, werden automatisch hinterlegt.
Ein gemischter Off- / Online Betrieb ist ebenso möglich. ZB. Ballautomaten ( Cashautomaten ) sind Online vernetzt und die Türsysteme sind im Offline Betrieb.
Selbst bei kurzzeitiger Unterbrechung der Online Verbindung merkt der Kunde keine Störung und kann ungehindert über seine Berechtigung verfügen. Dies ist ein wichtiger Vorteil gegenüber einem reinen Online System.
Funkverbindungen sind im Bereich von 100m bis ca. 1500m Abstand gebührenfrei bei optimalen Verhältnissen und nach örtlichen Tests realisierbar.
Mittels Kabel können die Automatenstationen über Entfernungen bis 3500m mit dem Stat. PC vernetzt werden.
 

Tless Online / Members & Friends System

Mit der akt. PC-Software ( TLessV7 Version ab 01-2007 ) können sämtliche Auf- und Abbuchungsdaten zur Kunden- bzw. Betreiberabfrage auf unseren beigestellten Server überstellt werden.
Siehe auch unter www.membersandfriends.at.
Die Mitglieder haben dann mittels Key- / Card ID- Nummer und zugeteilten Pin Code, Einsicht in alle Buchungen und können somit den akt. Kontostand bequem über das Internet prüfen.
 

Zutrittsystem

Das Türsystem wird als Standard Einheit bestehend aus Einbaugehäuse, Frontplatte mit Elektronik, 2-zeilig beleuchteter LCD-Anzeige, Antennenmodul für kontaktlose Daten- und Spannungsübertragung, Netzteil und E-Öffner vorgerichtet zum Einbau geliefert.
Je nach Bedarf sind Varianten mit Kombileser für TL- und DC- System ( Barcode Codierung auf Tageskarte / Greenfee Karte ) sowie Einheiten mit freigelegter Tastatur zur Freischaltung mit Pin-Code Berechtigung oder Türsysteme mit externer Antenne möglich.
Die Variante mit externer Antenne wird vorwiegend im Hochsicherheitsbereich bzw. bei Anwendungen mit Standsäule oder aus optischen Gründen ausgeführt.
Prinzipiell unterscheidet man beim Zutrittsystem zwischen Clubtüren, Hotel Zimmertüren, Garderobekästchen- bzw. Türen für die Caddyboxen.
Bei den Clubtüren ( ZB. Clubhaus Eingang, Caddyhalle Mitglieder, Caddyhalle Gäste, Parkschranke, etc. ) können bis zu 16 verschiedene Berechtigungsebenen pro Datenträger vergeben werden. Zimmertüren ( ZB. als Hotelzimmertüre verwendet ) können von 0 bis 65535 und Garderobekästchen können von 0 bis 65535 individuell / Datenträger programmiert werden.
Beim Zutritt selbst ist vom Kunden keine Taste mehr zu betätigen, nach Key- / Card Kontakt und Prüfung aller systembedingten Abläufe wie Systemzugehörigkeit, Ablaufdatum, Türberechtigung, Sperrliste, etc. erfolgt dann innerhalb von 1 Sekunde die Freischaltung des angeschlossenen E-Öffners / Torsteuerung. Gleichzeitig wird eine Buchungszeile mit Datum / Zeit und Mitgliedsnummer ( Name ) im Ereignisspeicher zur möglichen Online Abfrage hinterlegt.
 

Tastatur bei Zutrittsystem

Bei freigelegter Tastatur ( als Option verfügbar ) ist ein Zutritt auch ohne Key mittels Pin-Code für Kunden ohne Datenträger möglich. Die Codierung kann Online mittels PC-Software und bei Offline Betrieb mittels Master- Key beliebig variiert werden.
Bei der Ausführung als TL-/ DC- System Kombileser können auch Tagesgäste mittels Barcode-Berechtigung auf der Greenfee Karte innerhalb des vergebenen Gültigkeitsbereiches die jeweilige Türe Freischalten.
Die Systemprogrammierung der clubspezifischen Terminaleinstellungen werden von Pin Point entsprechend der PC-Software vorprogrammiert.
Im laufenden Betrieb erfolgen diese Einstellungen dann mittels Online Befehl oder mit den verschiedensten Master-Keys. Siehe auch Master- Key Funktionen.
So können ZB. stark frequentierte Eingangstüren, während der Betriebszeiten tagsüber automatisch geöffnet bleiben und in den Abendstunden dann nur mit Key- / Card Berechtigung geöffnet werden. Diese Umstellung erfolgt dann automatisch zu den vordefinierten Zeiten.
 

Alarmeingang bei Zutrittsystem

Jede Türelektronik hat einen zusätzlichen Alarmeingang zur Einbindung der hausinternen Alarmanlage. Bei Aktivierung erfolgt eine Anzeige „ Alarm aktiv - Kein Zutritt“. Während dieser Alarmbereitschaft werden alle Datenträger abgewiesen.
 

NEU: Zutritt mit Handy und Bluetooth

Ab Version 01-2009 kann optional jede Clubtüre auch für Handys mit aktivierter Bluetooth Verbindung zusätzlich frei geschaltet werden. DH. Key- / Card Besitzer können sich selbständig ihr Handy an den Terminals zusätzlich berechtigen.
Nach einmaliger Anmeldung kann dann der jeweilige User wahlweise mit seinem Key oder mit seinem Handy die Türelektronik aktivieren. Diese Öffnungsart wird vornehmlich bei Parkschranken oder bei Automatiktüren gerne in Anspruch genommen.
Sämtliche clubspezifischen Key- / Card Berechtigungen wie Ablaufdatum, Ablauf zeit, Sperrdaten, etc. werden auch für den Zutritt mit Handy übernommen und bei jedem Zutritt geprüft. DH. Wenn der Key abgelaufen ist, dann ist auch die Handyberechtigung nicht mehr aktiv und muss mit dem Key, wie bei der Erstanmeldung, erneut verlängert werden.
Die Reichweite zur Erkennung und Aktivierung der Türautomatik ist variabel von ca. 1m bis 14m vorab einstellbar.

Im System können bis zu 4.194.300 verschiedene Keys oder Cards für eine beliebige Anzahl von Automaten und Türen programmiert und verwaltet werden.
 

Schnittstelle für externe Programme

Für die Programmierung und Verwaltung der Touchless-Keys / Cards liefern wir eigene PC- Programme für multifunktionale Anwendungen im gesamten Clubbereich.
Diese Programme laufen sehr stabil und sind für alle marktüblichen Rechner und Windows Betriebssysteme geeignet. Sie sind ohne langwierige Einschulung vom Personal im Sekretariat zu bedienen und werden laufend weiter entwickelt und gepflegt.

Entsprechende Software Updates finden Sie mit Ihren clubspezifischen Zugangsdaten unter http://www.membersandfriends.at.

Oft wird eine Einbindung unserer Systeme in externe Clubverwaltungs- Programme gewünscht, mittels beigestelltem GNT- Programm ( Schnittstellenprogramm ) ist eine Einbindung für jeden Programmierer kurzfristig realisierbar.
Siehe bereits realisierte Einbindung in die Programme von Winscore, Cash Pro, div. Gastronomie Programme, etc.

Weitere Details stellen wir Ihnen gerne bei einem Beratungstermin vor.



 
left2
right2